Aktuelles

NK: Hoher Besuch bei SPD-Abend zu Europa angekündigt

Artikel aus dem Vorpommern Kurier vom 08.04.2019, Seite 17: Anklam. Am 26. Mai werden nicht nur Kommunalvertretungen und der Kreistag neu gewählt, sondern es stehen auch die Europa-Wahlen vor der Tür. Der SPD-Ortsverein in Anklam lädt deshalb am 12. April ab 18.30 Uhr zum Themenabend in die Gaststätte Vi à Vis ein. Zu der Frage: ...
Read More

PM: Diskussionsabend: Wie sieht die Zukunft Europas aus?

Pressemitteilung Nr. 4/2019 des SPD-Ortsvereins Anklam Am Freitag, den 12. April lädt der SPD-Ortsverein Anklam ab 18:30 Uhr ins Restaurant Vis-à-Vis (Kleiner Wall 11, 17389 Anklam) zu einem öffentlichen Diskussionsabend unter dem Titel „Wie sieht die Zukunft Europas aus?“ ein. Als kompetente Diskussionsteilnehmer konnten Michael Roth, MdB, Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt seit 2013,...
Read More

NK: SPD lädt zur Fraktionssitzung und Bürgersprechstunde ein

Artikel aus dem Vorpommern Kurier vom 16./17. März 2019, S. 19 Anklam. Am kommenden Dienstag, 19. März, lädt die SPD-Fraktion der Stadtvertretung der Hansestadt Anklam ab 18 Uhr in ihren Fraktionsraum im Gotischen Giebelhaus, Frauenstraße 12, zu ihrer zweiten Fraktionssitzung in diesem Jahr ein. Den Schwerpunkt der Zusammenkunft soll die Vorbereitung der nächsten Stadtvertretersitzung am...
Read More

NK: Freude über die Millionen, aber…

Artikel aus dem Vorpommern Kurier vom 14. März 2019, S. 15: Von Anne-Marie Maaß Die jetzt zugesagten Fördergelder für das Ikareum sorgen in Anklam parteiübergreifend für Jubelstimmung, allerdings nicht nur: In Zeiten der bevorstehenden Kommunalwahlen geht es auch um die Frage, wer sich für den Erfolg rühmen darf. Anklam. Bei 1,7 Millionen Euro, die über...
Read More

NK: Kahlschlag auf dem Anklamer Friedhof

Artikel aus dem Vorpommern Kurier vom 14.03.2019, S. 13: Von Anne-Marie Maaß Fünf Bäume sollten auf dem neuen Friedhof in Anklam gefällt werden – am Ende fielen der Kettensäge 45 zum Opfer.  Das macht nicht nur Stadtvertreter Uwe Schultz sprachlos, sondern auch die Bauamtschefin. Dabei wurde der Auftrag in ihrem Amt ausgelöst. Anklam. Als Uwe...
Read More

PM: Einladung zur 2. Bürgersprechstunde

Pressemitteilung Nr. 3/2019 des SPD-Ortsvereins Anklam Am Mittwoch, den 20. März lädt der SPD-Ortsverein Anklam zu seiner 2. Bürgersprechstunde im Jahr 2019 ein. Diese findet zwischen 17:00 Uhr und 18:00 Uhr im „Südeck“ (Adolf-Damasche-Str. 20, 17389 Anklam) statt. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Als Ansprechpartner werden Kandidierende des SPD-Ortsvereins zur anstehenden Kommunalwahl vor Ort seien. Manfred Ott,...
Read More
1 2 3 8

Meine Ziele

Ich will mich auch zukünftig für die Interessen der Menschen in und um Anklam einsetzen und mit großem persönlichen Einsatz versuchen, das Beste für die Menschen in unserer Region zu erreichen. Für folgende Ziele und Projekte will ich mich im Besonderen einsetzen:

Für die Sicherung und Schaffung von gut bezahlten Arbeitsplätzen,

denn diese sind Grundlage dafür, als attraktive Region wahrgenommen zu werden und damit auch zu verhindern, dass junge Menschen aus unserer Region wegziehen. Wichtig ist mir dabei auch, dass Menschen von ihrer Arbeit leben können, weshalb sich das Lohnniveau insgesamt nach oben bewegen muss. Hierzu ist der sich jährlich erhöhende Vergabemindestlohn des Landes Mecklenburg-Vorpommern ein wichtiger Schritt.

Für eine hohe Qualität unserer Bildungseinrichtungen,

denn nur gute Bildungseinrichtungen bieten gute Bedingungen für die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerinnen und Lehrer. Ein wichtiger Schritt auf diesem Weg in die Errichtung des Schulcampus „Käthe Kollwitz“ in der Anklam Innenstadt. Wenn dieser abgeschlossen ist sollten wir aus dem Haus „Cothenius“ und der regionalen Schule „Käthe Kollwitz“ im Rahmen eines Schulversuchs einen durchgängigen Schulbesuch von Klassenstufe 1-10 zu ermöglichen. Als zweiten Bildungscampus brauchen wir außerdem einen Schulcampus „Mittelfeld“ in welche die Gebäude der Grundschule „Gebrüder Grimm“, der regionalen Schule „Friedrich Schiller“, dass ehemalige „Haus der Bildung“ (VHS) sowie das Sonderpädagogische Förderzentrum „Biberburg“ sowie die angrenzende Drei-Felder-Turnhalle, der Tennisplatz, sowie den zukünftigen Standort der Schwimmhalle im Mittelfeld umfassen. Auch hier soll perspektivisch ein gemeinsamer Schulbesuch von der 1-10 Klasse möglich sein.

Gute Kitas für unsere Kinder

das die Elternbeiträge zum 1.1.2019 für Geschwister und zum 1.1.2020 für alle Kinder in Krippe, Kita und Hort wegfallen ist ein wichtiges Signal zur Entlastung der Eltern. Aber damit dürfen wir uns auch Dauer nicht zufriedengeben. Danach müssen wir in die Attraktivität des Berufs des Erziehers und der Erzieherin investieren, damit mehr Menschen diesen Beruf ergreifen wollen. Die Etablierung einer dualen Ausbildung mit Ausbildungsvergütung ist dabei ein wichtiger Baustein. Denn nur mit genügend Personal können wir dann auch die Anzahl der Kinder die von einer Fachkraft betreut werden müssen verringern.

Für einen weiteren Ausbau der touristischen Infrastruktur,

hier ist für Anklam ganz klar die Realisierung des Projekts „IKAREUM – Lilienthal Flight Museum“ in der Nikolaikirche zu nennen, welches eine Riesenchance für unsere Region darstellt. Dazu gehört auch der Bau weiterer Radwege, beispielsweise entlang der Peene und in Richtung Neubrandenburg, aber auch der die bessere Nutzung der Peene für sanften Tourismus mit entsprechenden weiterführenden Angeboten wie Übernachtungsmöglichkeiten und Gaststätten auf dem Weg.

Für den weiteren Ausbau der Verkehrsinfrastruktur,

dazu gehört für mich auf jeden Fall die Wiedererrichtung der Bahnstrecke Ducherow-Karnin-Świnoujście (Swinemünde)-Heringsdorf. Künftig muss außerdem deutlich mehr Geld in die Sanierung von Kreisstraßen fließen um den Sanierungsstau zu beseitigen.

Für den Erhalt und den Ausbau der Sozialen Infrastruktur,

die Menschen zusammenzubringen, wie beispielsweise Jugendclubs und Stadtteiltreffpunkte, z.B. Südstadtbüro oder der Nachbarschaftstreff „Wegwarte“ in Anklam, aber auch die Stärkung von Treffpunkten auf den Dörfern, wie das Sommercafé der Familie Konrad in Postlow und der Fährkrug in Stolpe.

Für den Schutz unserer Umwelt und unserer einzigartigen Kultur- und Naturlandschaft,

denn unsere Natur ist ein entscheidender Faktor, der unsere Heimat so lebens- und liebenswert macht. Einrichtungen wie der Naturpark „Flusslandschaft Peenetal“ und das NaturKulturHaus in Bugewitz helfen dabei die Natur besser zu erkunden und zu verstehen. Deshalb gilt es solche Einrichtungen zu fördern.

Für eine umfängliche Sportförderung, insbesondere für den Kinder- und Jugendsport sowie gute Sportstätten, 

als ehemaliger Vorsitzender der Kreissportjugend Ostvorpommern und Mitglied im Vorstand des Kreissportbundes Ostvorpommern liegt mir der Sport in besonderer Weise am Herzen. Zu meinen Anliegen gehört, dass wir den Sport auf einem hohen Niveau als Landkreis fördern, denn Sport hält nicht nur fit, sondern hilft auch bei der Teamfähigkeit und der Kommunikation. Damit dies gelingen kann benötigen wir auch gute Sportstätten, weshalb der Erhalt und – dort wo es nötig ist – die Förderung von Ersatzneubauten, wie z.B. für die Anklamer Schwimmhalle.

Über mich

Geboren am 22. Januar 1990 in Anklam

Wohnhaft in Anklam

Ausbildung

Besuch des Lilienthal-Gymnasium Anklam (Abschluss: Allgemeine Hochschulreife)

Studium der Geschichte, Anglistik und ev. Religion an der Universität Greifswald (angestrebter Abschluss: 1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien)

Arbeit

studentische Hilfskraft bei Katharina Feike, MdL von 10/2011-12/2012

studentischer Mitarbeit bei der Allianz Hauptvertretung Thomas Gravemann 4/2013-7/2015

Selbstständigkeit im Nebenerwerb seit 8/2015

Werksstudent bei bcw (Burson Cohn & Wolf) seit 9/2015

Ehrenamt

Mitglied im Ausschuss für Finanzen der Hansestadt Anklam seit 6/2014

Mitglied im Schulförderverein Lilienthal Gymnasium Anklam e.V.

Mitglied im Förderkreis Nikolaikirche e.V.

Mitglied im Förderverein Schwedenmühle Anklam e.V.

Mitglied der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK) in Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Mitglied der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)

 

Partei

Mitglied der SPD seit 11/2009

Sprecher des Arbeitskreises der Christinnen und Christen (AKC) in der SPD Mecklenburg-Vorpommern seit 8/2011

Mitgliederbeauftragter der SPD Vorpommern-Greifswald seit 11/2014 (Wiederwahl 11/2016)

Schriftführer im SPD-Ortsverein Anklam seit 11/2016

Kontaktieren Sie mich